Nachhaltigkeit als Grundlage des Wirtschaftens

Nachhaltigkeit muss die Grundlage unternehmerischer Tätigkeit sein.

Nachhaltigkeit oder Corporate Social Responsibility beschreibt unsere unternehmerische Gesellschaftsverantwortung unabhängig unserer Produkte und Dienstleistungen. Gemeint ist damit ein freiwilliger Beitrag von Unternehmen aller Größenordnungen zu einer nachhaltigen, über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehenden, Entwicklung. 

Ein grundlegendes Erfordernis ist es, die eigene Geschäftstätigkeit – also das eigene Handeln am Markt, bezüglich Umwelt, des gelebten Umgangs mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern, Empfehlern und verschiedenen Interessengruppen zu hinterfragen. Für viele Unternehmer, Selbstständige oder Startup´s ist ein solches Hinterfragen nicht greifbar oder zu abstrakt. Hohe Anforderungen und ein hoher Verwaltungsaufwand schrecken zudem häufig ab, obschon der Nachhaltigkeitsbegriff zumindest in unserer Sprach- und Denkweise fest verankert ist. 

Die moderne Form der Nachhaltigkeit umfasst die Säulen der Ökonomie, der Ökologie und sozialer Aspekte, mit dem Ziel, die Bedürfnisse der heutigen und künftigen Generationen zu befriedigen und dafür zu sorgen, daß auch next Generationen EU ihre Bedürfnisse in einer sich rasant verändernden Welt befriedigen können. Hierbei müssen alle Bereiche des Handelns, wie beispielsweise Kunden, Partner, Mitarbeiter, Gemeinden, Natur, Geldgeber, Familie, involviert sein. Arbeitgeber, Unternehmer, Selbstständige, Projektleiter etc. müssen ein nachhaltiges Agieren vorleben, damit involvierte Akteure es verstehen und übernehmen können. Die Gesellschaft muss in ihren Individuen als auch im Kollektiv mitgenommen werden. 

Die Vorteile für nachhaltiges Führen von Unternehmen, Projekten z.B. sind vielfältig; etwa gesteigerte Effizienz, verbesserte Wettbewerbsfähigkeit, Motivationsschub, Kundenzufriedenheit, gesteigerte Effektivität, Imageverbesserung, Zufriedenheit von Kooperationspartnern, Steigerung des Selbstwertes und das so wichtige Thema der Ressourceneinsparung.

 

Um das zu erreichen müssen wir eine Reihe von Herausforderungen bewältigen: 

Soziales Feld

Im sozialen Bereich geht es u.a. darum, wie hohe Fluktuation von Mitarbeitern, Ausgrenzungen jeder Art, ein ständiger Wechsel von Kooperationspartnern oder Motivationsverluste von Empfehlern verhindert werden können.

Ökonomisches Feld

Die ökonomische Herausforderung liegt im tatsächlich nachhaltigen Wirtschaften im und außerhalb des Unternehmens oder des Projekts.

Ökologisches Feld

Die ökologische Säule umfasst den unmittelbaren Einfluss unseres Handelns auf die Umwelt, auf unser weltweites Klima.

 

Folgende Fragen sollten bei jeder Form von Strategieplanung oder Unternehmensführung zur Kommerzialisierung neuer Produkte oder Markterschließungen unterstützen:

  • Kennst du deine gesellschaftliche Verantwortung als Arbeitgeber/Arbeitgeberin, als Unternehmer/Unternehmerin? 
  • Bist du dir der Verantwortung voll bewusst? 
  • Bindest du Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen, Kunden oder Partner strategisch und nachhaltig in deine Vorhaben ein?
  • Kommunizierst du deine nachhaltige Orientierung so, daß es deine Kunden, Partner, Mitarbeiter, Empfehler verstehen?
  • Förderst und forderst du aktiv deine Kunden, Partner, Mitarbeiter, Empfehler und sorgst für ein angenehmes und vertrauensvolles Klima?
  • Triffst du langfristige Maßnahmen zum Aufbau und Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit? Welche?
  • Hast du eine Übersicht darüber, was bei deiner Arbeit alles schief gehen kann?
  • Kennst und pflegst du enge Beziehungen zu Lieferanten, Auftraggebern, etc.? Weltweit? 
  •  Verfolgst du lokale Partnerschaften?
  • Handelst du umweltbewusst und sparst wo immer möglich Rohstoffe und Ressourcen?
  • Achtest du im Einkauf immer auf qualitativ hochwertige und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen? Stichwort auch Fairtrade.
  • Achtest du beim Erbringen deiner Dienstleistung auf hochwertige Qualität?

Nachhaltiges und erfolgreiches Arbeiten ist die Grundlage unternehmerischer Tätigkeit jeder Art und Größenordnung; angestellt wie selbstständig. Das gesamte unternehmerische Handeln muss darauf ausgerichtet sein.

Nur wer seine Vorhaben nachhaltig führt, wird auch in Zukunft Mitarbeiter, Empfehler, Partner und einen Markt für seine Produkte und Dienstleistungen finden.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

#ressourcenmangel #changetheworld

Deine/Ihre

Gabi C. Stratmann