Aus der Reihe “Gedanken zum Tag”

Ich will es einmal so ausdrücken; die Tatsache, daß sich viele Individuen notgedrungen im Parlament zusammen finden, verleiht ihnen offensichtlich noch nicht die Eigenschaften einer organisierten lösungsorientierten Struktur. Scheinbar fehlgeleitete Gefühle und Gedanken inklusive heftiger Gemütsregungen, zeugen von großen nationalen wie internationalen Ereignissen. In historischen Augenblicken, die katastrophale Auswirkungen nach sich ziehen können, erliegen die Politakteure dem Phänomen einer irrationalen aufgebrachten Masse, die einem regelrechten Showdown gleichkommt. Unrühmliches Verhalten führt zu unehrenhaften Abgängen. Die Welt ist zu klein und zu komplex geworden, um rein nationale Lösungen zu favorisieren. Vor einem “Europa” ausschließlich innerhalb der jeweiligen Landesgrenzen kann nur gewarnt werden. Wir kommen nicht umhin, über den Tellerrand hinaus zu denken. Der Tellerrand endet aber nicht an den Grenzen einzelner Bundesländer oder mittel- und unmittelbarer Nachbarländer.